Willkommen im Herbst

Lena Brücker und der Ich-Erzähler

In der nächsten Doppelstunde haben wir anhand 4 Textstellen die Erzählperspektiven von Lena Brücker und dem Ich-Erzählen beschrieben und die Erzählweisen und Gesprächsinteressen erarbeitet.

Wenn Lena mit dem Ich-Erzählen redet, verwendet sie meist die Umgangssprache . Durch die Beziehung zwischen beiden, dutzt sie den Ich-Erzähler und lässt ihn während des Gesprächs immer zu Wort kommen. Sie erzählt ihre Geschichte gerne und sehr ausführlich. Die Interessen in ihrem Gespräch sind z.B ihre Familie, die Entdeckung der Currywurst und wie andere Leute darauf reagiert haben wenn sie über ihre Entdeckung berrichtet hat. 

Der Ich-Erzähler in der Novelle spricht sehr sachlich, doch wenn er mit Lena im Gespräch ist verwendet er meist die Umgangssprache und dazu redet er in der Vergangenheit. In dem ausfühlichen Gespräch mit Lena, hat er sehr viel Interesse an der Entdeckung der Currywurst und sobald Lena von dem Thema ablenkt, stellt ihr wieder Fragen dazu um auf das Thema zurück zu kommen.

Dies ist nun der letzte Blog für diese Woche, ich hoffe er gefällt eucht!

7.12.15 08:55
 
Letzte Einträge: Die Entdeckung der Currywurst- Die Rollen der Lena Brücker, Annäherung an Lena Brücker, Herman Bremer und Gary (Willi) Brücker, Ein Kommentar von Hartmut Steinecke, Rezension zu "Die Entdeckung der Currywurst" von Uwe Timm


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de